Lesezeit: 4 Minuten

Huhu Booklovers,

Heute möchte ich mit euch auf meinen Lesemonat Juli zurückschauen, denn endlich gibt es da lesetechnsich auch mal wieder etwas mehr zu berichten (was wohl auch ein Grund ist, dass ich dieses Mal wieder pünktlicher mit diesem Beitrag bin und ihn nicht so lange vor mir herschiebe 😅)

Gelesen

 

8 gelesene Bücher/Comics |♦| 2.937 gelesene Seiten |♦| 4 verfasste Rezensionen
3x 6▲ | 1x 5▲ | 2x 4▲ | 1x 3▲ | 1x 2▲

Highlight

Sieben Bücher und eine Graphic Novel! Lasst euch das mal auf der Zunge zergehen. Klar für viele Blogger*innen ist das Peanuts, aber für mich ein echt top Lesemonat, gerade wo dieses Jahr nicht so mein Lesejahr ist. Ich bin daher sehr happy mit dem, was ich geschafft habe. Vom Lesespaß her, war es, wie ihr sehen könnt, durchwachsen. Allein durch die Sterne war leider der große Flop, der von mir auch prompt Die goldene Dolores verpasst bekommen hat. Doch wenden wir uns lieber den Highlights zu. Mein Monat startete im Buddyread mit Southern Gothic, was jetzt zwar kein Jahreshighlight war, mich aber trotzdem rundum überzeugen konnte. Dann kam Die Chroniken von Perer Pan und ich glaubte mein Monatshighlight gefunden zu haben, denn das Buch hat mich sehr begeistert und bis zum29. Juli sah es auch so aus, als würde ich recht behalten. Doch dann begann ich kurz vor Monatsende Der Muttercode, suchtete es in zwei Tagen durch und war geflasht. Sorry Peter Pan, aber da hat jemand das Feld von hinten aufgerollt und so ist mein Monatshighlight im Juli: Der Muttercode.

Vorsätze

Meinen SUB von 226 reduzieren und wenn’s nur um 1 ist

Stand: 235 (+7)
Ja, ok ich bin eskaliert, na und? 😤 Ich mein, was soll man auch machen wenn jemand bei Tauschticket supergünstig 6! mir noch fehlende Romane von Jules Verne anbietet. Alle aus dem Nikol Verlag, woraus ich schon meine drei bisherigen Bücher hatte, soll ja zusammenpassen im Regal. Manche dieser Ausgaben sind schon vergriffen, da hatte ich keine andere Wahl, als zuzuschlagen 😅

min. 3 Klassiker lesen

Stand: 1 (+0)
Nichts, aber mit den 6 Jules Verne Büchern habe ich ja jetzt reichlich Auswahl 😅

min. 30 Bücher lesen die am 01.01.2021 bereits auf dem SUB lagen

Stand: 10 (+1)
Yeah nach über der Hälfte des

min. 3 Bücher re-readen und rezensieren

Stand: 0
wird sowieso nichts streichen wir das

Stattdessen nehme ich ein neues Ziel auf, dass ich bis zum Ende des Jahres verfolgen möchte und das wesentlich besser läuft 😂:

Jeden Monat min. ein Sachbuch lesen

☑ Juni | ☑Juli | ☐ August | ☐September | ☐ Oktober | ☐Dezember

Auf Miss Pageturner:

Beliebtester Beitrag (ausgenommen den Neuerscheinungen): Der Innovations Award

Beliebteste neue Rezension: Die Götter müssen sterben von Nora Bendzko

Auf anderen Blogs:

Natürlich gab es auch bei euch wieder einiges zu entdecken

► Philip stellt euch die GoT Austellung “Unseen Westeros” vor.

► Lost im New Adult Jungle? Dann schafft Ramona Abhilfe und stellt euch empfehlenswerte New Adult Romane vor.

► Bei Gabriela dreht sich das Zodiak Rad weiter. Im Juli war der Löwe dran.

► Von den Seiten auf den Bildschirm, Jill zeigt euch ihre liebsten Comic Verfilmungen.


Rezensionen, die mir gefallen haben:

► Lesestunden: Partytime: Geschichten aus den Roaring Twenties von F. Scott Fitzgerald
► Im Buchwinkel: Die Götter müssen sterben von Nora Bendzko
► Bellas Wonderworld: Das Jahr der Hexen von Alexis Henderson

Und nächsten Monat?

Geht es lesetechnsich hoffentlich so weiter. Ansonsten stehen privat ein paar Sachen an, aber da will ich erst was zu sagen, sollte es denn auch wirklich eintreffen. Bis dahin bin ich jetzt im August erstmal im Wartemodus, aber immerhin bedeutet das ja auch viel Lese und Blogzeit, da kommt ich dann hoffentlich endlich mal dazu meinen offenen Rezensionsberg abzuarbeiten =)