Lesezeit: 3 Minuten

Hallo liebe Bücherfreunde =)

Heute möchte ich euch etwas präsentieren, das alt und neu gleichzeitig ist. Kennt ihr noch meine Rubrik “Hall of Shame”? Nun, sie wird eingestampft, platt gemacht, wegrationalisiert. Stattdessen tritt etwas anderes an diese Stelle, etwas das funkelt und glitzert und laut Harry ausschaut, wie eine Kröte:

 

 
 
Die goldene Dolores, benannt nach dem wohl unaustehlichsten Charakter im Buchuniversum, Dolores Umbridge, ist ein von mir verliehener Preis an ganz besondere Bücher. Nämlich an die Nervigen und Abstrusen, die voller Kitsch und/oder Logikfehler. Die bei denen man die Protagonisten anschreien möchte und bei denen man eine rote Stirn von den vielen Facepalms bekommt, kurzum solche Bücher, bei denen sich die Nägel hochrollen. Dementsprechend werden sie von mir mit einer gehörigen Portion Sarkasmus und Ironie rezensiert.
 
An dieser Stelle möchte ich betonen, dass sich meine Kritik dabei stets rein an das Buch und dessen Inhalt richtet. Mir liegt es fern irgendwelche Autoren runterzumachen und die Kritik in meinen Rezensionen sind stets mit Begründungen versehen. Ein sinnloses “Das Buch ist grottig, Schluss fertig aus.”, werdet ihr bei mir nie antreffen.
Ein Buch geschrieben zu haben ist natürlich eine Leistung und das respektiere ich, trotzdem heißt das nicht automatisch, dass das Buch gut ist und manche sind halt noch etwas weniger gut, als andere. Diese verdienen sich dann die goldene Dolores. Seht es, wie Die goldene Himbeere am besten nicht ganz so ernst 😉

 

Die bisherigen “Titelträger”

(Mit einem Klick auf das Cover, gelangt ihr zur Rezension)
 
//miss-pageturner.de/2016/11/hos-rezension-mythica-gottin-der-liebe.html //miss-pageturner.de/2017/09/hos-rezension-das-reich-der-sieben-hofe.html //miss-pageturner.de/2017/11/rezension-im-freien-fall-oder-wie-ich.html //miss-pageturner.de/2019/02/hos-rezension-forever-21-zwischen-uns.html //miss-pageturner.de/2017/02/hos-rezension-eisblaue-augen.html //miss-pageturner.de/2016/09/rezension-sie-kommen-ein-blog-vom-ende.html