Lesezeit: 5 Minuten
//blog4aleshanee.blogspot.com/p/top-ten-thursday.html
Hallo ihr Lieben =)

Heute wagen wir den letzten Blick zurück, versprochen. Nachdem wir letzte Woche die Highlights bewunderten, widmen wir uns heute der Schattenseite mit dem Thema:

Deine schlimmsten 10 Buchflops aus 2018

Glücklicherweise hatte ich ein äußerst gutes Buchjahr, weswegen ich gar nicht auf 10 Flops komme =D
(Wenn ihr auf die Bilder klickt kommt ihr zu meiner dazugehörigen Rezension)

Richtige furchtbare Flops hatte ich zum glück nur 3:

Drache und Phönix von Angelika Monkberg

Darum gehts es: 
//miss-page-turner.blogspot.com/2018/08/rezension-drache-und-phonix-goldene.htmlVenedig im 18. Jahrhundert. Jan Stolnik führt ein rastloses Leben. Niemand ahnt, welches Geheimnis er hütet: Jan ist ein Drache, gefangen im Körper eines Menschen – dazu verdammt, ewig zu leben, ohne jemals seine Flügel entfalten zu können. Der Besuch der Lagunenstadt soll ihn für einige Zeit von seinem Schicksal ablenken. In den engen Gassen und prachtvollen Palazzi hört er immer wieder einen Namen: La Fiametta. Schon nach ihrer ersten Begegnung weiß Jan, dass die Sängerin mit der verführerischen Stimme und dem kapriziösen Wesen keine gewöhnliche Sterbliche ist. Er verliebt sich unsterblich in das schillernde Geschöpf – und erkennt rasch, dass Gefühle zum Fluch werden können …
Fazit aus meiner Rezension:
Mehr ein billiger Erotikabklatsch, als ein interessantes Buch. Venedig wurde toll geschildert, alles andere blieb aber blass und langweilig. Ich habe das Buch nur dank der wenigen Seiten komplett durchgelesen. 
Bewertung:  1/6

 Höllenkönig von James Abbott

//miss-page-turner.blogspot.com/2018/05/rezension-hollenkonig-james-abbott.htmlDarum gehts es: 
 

Am Gipfel eines verschneiten Berges gelegen, inmitten einer todbringenden Einöde, liegt die Höllenfeste – ein unmenschliches Gefängnis, in dem die schlimmsten Verbrecher der Welt in lebenslanger Haft eingekerkert sind. Doch es sind nicht die Wachen, die die Macht über das Gefängnis in den Händen halten. Es ist der geheimnisvolle Höllenkönig, der die rivalisierenden Häftlinge kontrolliert. Was niemand weiß: Höllenkönig Xavier ist der einzige Verbrecher, der sich freiwillig in Ketten legen ließ. Welches entsetzliche Geheimnis hütet er – und was steht in der geheimen Botschaft, die den Höllenkönig plötzlich seine Ketten sprengen lässt? 
Fazit aus meiner Rezension:
Ein hölzerner, fast schon emotionsloser Schreibstil, wenig Innovatives in der Handlung und Charaktere die mich nicht berührten führten dazu, dass mich dieses Buch leider nicht überzeugen konnte.
Bewertung:  2/6

Eine Krone aus Feuer und Sternen von Audrey Coulthurst

//miss-page-turner.blogspot.com/2018/08/rezension-eine-krone-aus-feuer-und.htmlDarum gehts es:  
Freiheit? Für Prinzessin Denna ein Fremdwort. Von klein auf ist klar, dass sie den Prinzen von Mynaria heiraten wird, um den Frieden ihres Volks zu sichern, auch wenn sie in Mynaria ihre bei Todesstrafe verbotene Feuermagie verbergen muss. 
Die Schwester des Prinzen, Mara, kann über ihr Leben ebenso wenig verfügen wie Denna, doch Freiheit bedeutet ihr alles. Gegensätze ziehen sich an, und irgendwann geraten im Intrigennetz am Hof die Gefühle der zwei Prinzessinnen und Dennas Magie außer Kontrolle … 
Fazit aus meiner Rezension:
Nur weil es eine LGBT Story ist, muss es noch lange nicht gut sein. Das zeigt dieses Buch leider sehr deutlich. Ein nicht vorhandenes Wortbuilding, flache Charaktere und eine langweilige Handlung können auch von einer lesbischen Beziehung nicht ausgeglichen werden. Sehr enttäuschend.
Bewertung:  2/6

Die folgenden Bücher würde ich nicht als Flops bezeichnen, immerhin haben sie solide drei Dreiecke bekommen was soviel heißt wie “Kann man lesen, muss man aber nicht” Allerdings hatte ich an diese Bücher höhere erwartungen, weswegen sie doch etwas enttäuschend waren.

Izara: Das ewige Feuer von Julia Dippel

//miss-page-turner.blogspot.com/2018/05/rezension-izara-das-ewiges-feuer-julia.htmlDarum gehts es:  
Ari hält sich für ein ganz normales Scheidungskind: Sie lebt bei ihrer labilen Mutter, verabscheut ihren reichen Vater und jobbt neben der Schule, um sich ein Auto leisten zu können. Doch all ihre durchschnittlichen Sorgen rücken schlagartig in den Hintergrund, als übernatürliche Wesen versuchen, sie zu töten. Einer von ihnen ist Lucian, für den Ari als Tochter seines Erzfeindes ganz weit oben auf der Abschussliste steht. Als er jedoch erkennt, wie sehr er sich getäuscht hat, begeben sich die beiden auf die gefährliche Suche nach Antworten. Vor ihnen tut sich ein Abgrund aus Intrigen, Verrat und den Machtspielen einer verborgenen Gesellschaft auf, in der Ari ihren Platz finden und vor allem überleben muss.
 
Fazit aus meiner Rezension:
Ein Genreklischee jagt das nächste. Vor 5 jahren hätte mir dieses Buch vielleicht noch gefallen, jetzt erscheint es mir aber wie ein 0815 Jugendbuch, dass ich so oder so ähnlich schon dutzende Male gelesen habe. Es gibt noch 3 Dreiecke, da ich denke, dass jüngere Leser und Genreneulinge durchaus noch ihren Spaß mit Ari und Lucian haben könnten, dennoch ist dieses Buch bestenfalls durchschnittlich
Bewertung:  3/6

Sarantium: Die Zwillinge von Lara Morgan

//miss-page-turner.blogspot.com/2018/01/rezension-sarantium-die-zwillinge-lara.htmlDarum gehts es:  
Wenn der Herr der Drachen erwacht, müssen die Drachenreiter sich zum Kampf rüsten …
Es ist Shaans größter Traum, eine Drachenreiterin zu werden und ihr Volk vor seinen Feinden zu beschützen. Doch in ihren Träumen wird sie von den Bildern einer brennenden Stadt heimgesucht – und von einer Stimme, die in einer uralten Sprache, der Sprache der Drachen, zu ihr spricht. Denn Azoth, der finstere Herr der Drachen, ist erwacht und will seine Tyrannei über die Welt erneuern. Nur der junge Barbarenkrieger Tallis könnte Shaan in ihrem einsamen Kampf beistehen – denn auch er hat Macht über die Drachen …
 
Fazit aus meiner Rezension:
Einerseits bin ich aufgrund der interessanten Welt und der guten Grundidee zwar neugierig wie es weitergeht, auf der anderen Seite war dieses Buch doch ziemlich zäh. Es ist was solides für Zwischendurch, aber mehr auch nicht.
Bewertung:  3/6

Wie Wölfe im Winter von tyrell Johnson

//miss-page-turner.blogspot.com/2018/02/rezension-wie-wolfe-im-winter-tyrell.htmlDarum gehts es:  
Die Welt, wie Lynn sie kannte, existiert nicht mehr, seit ein Grippevirus einen Großteil der Menschheit ausgelöscht hat. Mit ihrer Familie kämpft sie im eisigen Yukon ums Überleben. Jahrelang haben sie keinen Kontakt zum Rest der Welt gehabt, bis plötzlich ein Fremder erscheint. Er wird verfolgt, und sie nehmen ihn bei sich auf. Doch in dieser neuen Welt ohne Nahrung, ohne Regeln und ohne Moral bringen sich Lynn und die anderen damit in Lebensgefahr  …
 
Fazit aus meiner Rezension:
Fans von actionreichen Büchern, die mal ein bisschen was anderes lesen wollen, werden mit „Wie Wölfe im Winter“ sicher auf ihre Kosten kommen. Wer jedoch Liebhaber der postapokalyptischen Literatur ist und in diesem Genre schon ein bisschen unterwegs war, dem wird dieser Roman wahrscheinlich zu vorhersehbar und wenig innovativ erscheinen.
Bewertung:  3/6

So das war’s bei mir =) Ich hoffe eure Listen sind auch nicht so lang 😉