Lesezeit: 3 Minuten

//www.softgarden.io/wp-content/uploads/2013/09/rebuy-logo-new.png

Rebuy? Bestimmt kennt ihr das, immerhin ist es eines der größten An- und Verkaufportale. Ich hab bisher um Rebuy einen Bogen gemacht, da ich früher oft gelesen hab, dass die Bücher häufig im schlechteren Zustand sind, als angegeben. Dann habe ich aber letztens Das Auspackvideo von Liberiarium gesehen und dachte mir, versuch es mal.

Gedacht, getan und ausgetobt. Bei den einzelnen Büchern gibt es 4 Zustands Kategorien: Wie neu, Sehr gut, gut und stark genutzt. Ich hab alle meine Bücher aus der sehr gut Kategorie bestellt. Ganze 8 Bücher (darunter zwei HC) wanderten in meinen Warenkorb für insgesamt 20€, ein hammer Preis. Zwar kamen noch 4€ Lieferkosten dazu, aber whatever. Am zweiten Tag nach der Bestellung, staunte ich nicht schlecht, dass das Paket bereits da war. Das ging fix.

Voller Vorfreude öffnete ich das Paket und wurde erstmal von einer Papierwurst begrüßt

Und da waren sie, meine neuen Schätze.

Als erstes fiel mir natürlich Endgame ins Auge, da es ganz oben lag und stellt euch vor: Ich hab keine 4 Euro für dieses Buch gezahlt und es sieht aus, wie neu. Als hätte es eben noch im Laden gestanden.
Auch die anderen Bücher waren in einem super Zustand. Bei einigen gab es hier und da eine kleine angestupste Ecke, aber es sind ja eben gebrauchte, die meisten sahen aber wirklich aus wie neu. Schade war, dass Zwölf Wasser die TB Ausgabe ist, ich hab den zweiten band nämlich broschiert und bei der Beschreiben war nur flexibler Umschlag angegeben, ich wusste nicht mal, dass es die auch als TB gibt =/ 
Einen Ausfall hatte ich aber doch: Skulduggery pleasant kam leider in einem Zustand, den man nicht mehr als sehr gut, bezeichnen kann. Nun ja, ich wollte ja eh testen, ob die Reihe überhaupt was für mich ist.

Zusammengefasst bin ich aber sehr zufrieden mit meiner Bestellung, vor allem bei dem Preis.Daher kann es durchaus empfehlen, mal bei Rebuy vorbeizuschauen