Lesezeit: 3 Minuten

Huhu =)

Überall sieht man ja momentan die Jahresrückblicke. Ich lese solche Zusammenfassungen immer ziemlich gerne =) In den letzten Monaten habe ich meine eigenen Monatsrückblicke und auch die Neuzugänge ganz schön schleifen lassen, das möchte ich ändern und diese beiden Kategorien zukünftig wieder regelmäßiger posten. Anfangen tu’ ich mit dem Jahresrückblick auf 2018 =D

 Im Jahr 2018 habe ich:

64 Bücher gelesen (-11 zum Vorhjahr)
das waren 29.886 Seiten (-2630 zum Vorjahr)
 Davon habe ich:
22x 6 ▲ vergeben
12x 5 ▲ vergeben
17x 4 ▲ vergeben
07x 3 ▲ vergeben
02x 2 ▲ vergeben
01x 1 ▲ vergeben
Darüber hinaus schrieb ich 1 Classic Time
und 1 Rezension ohne übliches Bewertungsschema

Insgesamt bin ich zufrieden mit dem Ergebnis. Zwar sind es weniger Bücher als im letzten Jahr, bei den Seitenzahlen ist der Unterschied aber gar nicht soo groß, also weniger Bücher, dafür dickere =D Zudem, wenn man sich meine Bewertungen anschaut, kann ich echt nicht klagen. Ich hatte kaum Flops, sprich ich habe zwar nicht so viel gelesen, aber das war wenigstens gut.

Auf meinem Blog:

verfasste ich 61 Rezensionen
und veröffendlichte 133 Beiträge insgesamt

Der Beitrag mit den meisten Klicks war das Geburtstag Gewinnspiel
Die dfrei häufigsten angeklickte Rezensionen waren:

Platz 1: Iron Flowers von Tracy Banghart
Platz 2: Schatten der Magie von Kat Howard
Platz 3:  Play to Live  von Dmitry Rus

Die Higlights

Hier findet ihr die Übersicht über meine Monatshighlights

Insgesamt konten sich (dank einiger Doppelbelegungen) 15 Bücher über diesen Titel freuen. Unter diesen Büchern habe ich mir dann die besten drei ausgewählt um darunter mein Jahreshighlight zu wählen. Auf diese Shortlist schafften es

Nevernight: Die Prüfung von Jay Kristoff
Der Kronrat von Richard Schwartz
und Sophie im Schloss des Zauberers

und gewonnen hat *Trommelwirbel bitte*

Vorsätze für’s nächste Jahr

Normalerweise mache ich keine Vorsätze für’s Jahr, ich vergesse sie eh meistens oder halte sie nicht ein bez. kommt es im Leben eh immer anders als geplant. Lese-und Blogplanung kann man jedoch leichter strukturieren und daher nehme ich mir in diesem Bereich doch Vorsätze vor:

Literarisch:

  • Ich möchte mehr Klassiker lesen, min. 3 in diesem Jahr 
  • Ich möchte meinen SUB verringern, Ziel: Hauptsache Ende des Jahres weniger als die aktuellen 202 haben
  • Ich möchte mehr re-readen und diese älteren Titel rezensieren.

Blog:

  • Ich möchte min. einmal im Monat einen Beitrag/Artikel schreiben, der nichts mit den üblichen regelmäßigen Aktionen wie Rückblick, Neuerscheinungen, TTT, Rezensionen etc. zu tun hat.

 

Sicher, das sind jetzt nur 4 Ziele, dafür sind sie realistisch, denk ich. Mein Klassiker und mein SUB Ziel decke ich hoffendlich mit der 19 für 2019 Challenge ab, die Bücher habe ich dementsprechend ausgewählt:
 
//miss-page-turner.blogspot.com/p/19-fur-2019.html
 
Für das Re-read Ziel hatte ich bereits im September die Good Old Fantasy Challenge ins Leben gerufen:
//miss-page-turner.blogspot.com/2018/09/good-old-fantasy-challenge-infos.html

Auf jeden Fall bin ich motiviert meine Ziele zu erreichen =)