Lesezeit: 3 Minuten
Heute war mein letzter Praktikumstag. 12 Wochen, drei Monate waren es nun und auch wenn ich froh bin in nächster Zeit wieder mehr Zeit zum bloggen und lesen zu haben, werde ich die Arbeit sicher auch vermissen. Naja, schauen wir aber mal zurück, was ich im April geschafft habe.

 

 

8 gelesene Bücher |♦| 3.008 gelesene Seiten |♦| 4 verfasste Rezensionen    

3x 6▲ | 4x 5▲(Die Bonusstory zusammen als Doppelrezension)
Also diesen Monat kann ich echt nicht klagen. Trotz Praktikums habe ich 8 Bücher geschafft und bin super happy mit dieser Anzahl. Und in Bezug auf die Qualität habe ich noch weniger zu meckern. Nichts schlechter als 5 Dreiecke, das kann man getost ein hammer Monat nennen. Dementsprechend fiel mir die Wahl eines Highlight auch nicht leicht. Bis zum 29 tendierte ich noch dazu den Schwarzen Thron als Highlight zu bestimmen, doch dann kam eine unerschrockene Drachenforscherin und fegte alles weg, sodass sich jetzt Lady Trents Memoiren: Die Naturgeschichte der Drachen über diesen Titel freuen darf.

 Was war los in der Bloggerwelt:

► An erster Stelle natürlich der Welttag des Buches ♥ Zu diesem Anlass läuft immer noch das lustige Coverraten mit Gewinnspiel bei mir
► Anya stellt die alles entscheidende Frage: Wann gehen Buchcharaktere eigentlich auf’s Klo?
► Seit einiger Zeit geistert der Begriff Own Voices durch die Buchbloggerszene. CrowundKraken hat hier einen,wie ich finde, sehr treffenden Beitrag dazu geschrieben
Schauen wir uns meinen  Fortschritt zwecks meiner gefassten Vorsätze an. 

Min. 3 Klassiker im Jahr lesen

Stand: 1 (Per Anhalter durch die Galaxis)
Zwar in diesem Monat nichts aber es sind ja noch genügend Monate für die restlichen zwei übrig =)

SUB reduzieren (von 186)

Stand: 190
*hust* ähm ja Die bösen Mängelexemplartische sind Schuld 😳

Mehr Bücher re-readen und auch rezensieren

Zwei diesen Monat geschafft =): Das blutige Land und Die Festung der Titanen

min. einen Post im Monat schreiben, der keine Rezension oder regelmäßige Rubrik wie Neuerscheinung, TTT oder Neuzugänge ist.

Schande über mich, Asche auf mein Haupt. In dieser Kategorie versage ich mit Sang und Klang. Zumindest rede ich mir ein, dass es jetzt nach Ende des Praktikums besser wird.
 
Wie gesagt, das Praktikum ist vorüber (ich ahbe immer noch vor, ein Bericht darüber zu schreiben). Ich hoffe also jetzt im Mai wieder mehr zum Bloggen zu kommen. Ab Juni sollte ich dann spätestens mit meienr Bachelorarbeit anfangen *bibber
Sie ist jetzt ofiziell angemeldet unter dem Titel:
Die vergessenen Sammlungen
Über den Nutzen und wert von Gipsabgusssammlungen für Ausstellungen, Sammlung und Forschung