Lesezeit: 3 Minuten

Weitere Infos zum Buch:

 
ISBN: 978-3-8094-3829-8
Übersetzer/in: nicht angegeben
Ersterscheinung (D): 25.09.2017
Genre: Backbuch

Folgende Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung, bei dem Amazon Link handelt es sich um ein Affiliate Link)
//www.randomhouse.de/Paperback/Gravity-Cakes-Die-besten-Rezepte-fuer-schwerelose-Kuchen/Jakki-Friedman/Bassermann/e527715.rhd  //www.thalia.de/shop/home/artikeldetails/ID62389030.html  //www.amazon.de/gp/product/3809438294/ref=as_li_qf_asin_il_tl?ie=UTF8&tag=sognatrice-21&creative=6742&linkCode=as2&creativeASIN=3809438294&linkId=abd9fab88600f37d6c9e8e28b60e7a6e

Diese Kuchen verblüffen, machen Spaß und jeder kann sie nachbacken! Wie der funktioniert, steht in diesem Buch. Die vielen Stepfotos verraten die Tricks und zeigen Bild für Bild, wie man Süßigkeiten schweben und Flüssiges erstarren lässt.

 Das Cover sieht ganz ansprechend aus, wobei ich sagen muss, dass es im Buch noch hübschere Torten gibt, allerdings sollte man ja auch etwas Spannung noch aufheben, also ist es wohl schon ok, dass es nicht die beste Torte auf das Cover geschafft hat. Man bekommt auf jeden Fall einen Eindruck, um welche Art von Torten es geht.

Neben Lesen und Games, ist Backen ja ein weiteres Hobby  von mir und ich bin immer auf der Suche nach neuen Ideen, Gravity Cakes sind optisch auf jeden Fall ein Hingucker und daher wollte ich mir dieses Buch mal näher anschauen.

Nicht nur für Profis
Das Buch wirbt ja damit, dass für die imposanten Torten nicht allzu viel Know-How und Materialien benötigt werden und im Großen und Ganzen, erfüllen sie diesen Anspruch auch. Die Rezepte sind in der Tat relativ einfach gehalten und die Dekorationen werden Schritt für Schritt erklärt. Auch für den schwerelos Effekt wird nur ein simpler Ballonstab und keine extra dafür gekauften Ständer benötigt. Alle Rezepte sind meiner Meinung nach auch für Nicht-Backprofis mit ein wenig Sorgfalt umsetzbar,  was ein großer Pluspunkt für dieses Backbuch ist.

Zu eintönig
Wo mich die einfache Umsetzung begeisterte, ließ die Auswahl der Rezepte aber leider schnell Enttäuschen aufkommen, denn diese sind sich alle doch sehr ähnlich. Allein 5 Varianten wo aus einer Papiertüte Süßigkeiten heraus purzeln, finden sich in dem Buch. Ähm danke, dass ich aus der Tüte nicht nur Schokobohnen, sondern auch Gummitiere fallen lassen kann, denn Schluss hätte ich auch alleine ziehen können, da brauche ich nicht fünf Rezepte für. 
Ich hätte mir an dieser Stelle mehr kreative Tipps, wie das Geschenk, den Grill oder den Garten gewünscht, wo man sehen kann, was der Gravity Effekt so hergibt.
Auch finde ich es schade, dass das Buch letztendlich nur eine Methode, nämlich die mit dem Ballonstab vorstellt. Durch den relativ starren Stab, sind de Form gewissen Grenzen gesetzte, da es aber noch weitere Methoden gibt den Schwebe Effekt zur erzielen, hätte ich mir gewünscht, dass diese auch vorgestellt werden.

Der Pluspunkt des Buches ist die leichte Umsetzbarkeit, mit denen auch Back-Laien sicher gute Ergebnisse erzielen können. Die Auswahl der Rezepte ist jedoch sehr einseitig, da wäre mehr Inspiration schön gewesen.

//www.randomhouse.de/Verlag/Bassermann/22000.rhd

Libellchen