Lesezeit: 5 Minuten

Hallo ihr Lieben =)

Leider bin ich in den letzten Wochen nicht dazu gekommen am TTT mitzumachen, dabei waren so schöne Themen (Disney ♥) Heute habe ich es aber endlich mal wieder geschafft und nehme euch gerne mit zu außergewöhnlichen Orten, denn das Thema heute lautet:

10 Bücher deren Handlung an Schauplätzen spielt, die du gerne besuchen würdest

Wie so oft, ist meine Reihenfolge willkürlich. Wo eine Rezension von mir existiert, gelangt ihr zu ihr, wenn ihr auf das jeweilige Cover klickt, andernfalls landet ihr auf der Verlagswebsite.

“Die Stadt” aus Stadt aus Wind und Knochen von Fran Wilde

//www.droemer-knaur.de/buch/9375733/stadt-aus-wind-und-knochenEine Stadt aus beinernen Türmen, jenseits der Wolken. Menschen, die in wahnwitzige Manöver mit angeschnallten Flügeln durch den Himmel sausen. Nur zu gerne würde ich dieses Himmelreich einmal besuchen, mir Flügel anschnallen und zwischen den Türmen hin und her düsen. Den Wind im Haar und die Wolkendecke unter mir, das wäre herrlich.

Die Archen Anima und Pol aus Die Spiegelreisende: Die Verlobten des Winters von Christelle Dabos

//miss-page-turner.blogspot.com/2019/07/rezension-die-spiegelreisende-die.htmlFliegende Inseln, eine Schwebende Stadt, Türen die überall und nirgends hinführen und ein Palast voller Illusionen und Zauber. In der Welt von Die Spiegelreisende wüsste ich gar nicht, was ich zuerst besichtigen sollte. Ich würde gerne Ophelias Museum besuchen, die Eigenheiten der schrulligen Häuser auf Anima kennenlernen, den Mondscheinpalst mit all seinen Verführungen besichtigen, im Schlitten mit fliegenden Schlittenhunden fahren. Ein ganzes Leben würde wohl kaum ausreichen, um alle Wunder auf jeder Arche zu entdecken.

Der Cirque des Rêves aus Der Nachtzirkus von Erin Morgenstern

//miss-page-turner.blogspot.com/2016/05/rezension-der-nachtzirkus.html„Er kommt ohne Ankündigung und hat nur bei Nacht geöffnet: der Cirque des Rêves – Zirkus der Träume. Um ein geheimnisvolles Freudenfeuer herum scharen sich fantastische Zelte, jedes eine Welt für sich, einzigartig und nie gesehen“

Ich schwöre, ich würde mir ein Bein ausreißen, um einmal im Cirque des Rêves zu sein *lach. Ein Zirkus, der nicht nur aus einem, sondern vielen Zelten besteht. In einem kann man auf Wolken Trampolin springen, ein anderes beherbergt einen Eisgarten der glitzert wie Kristall und in wieder einem anderen treten Akrobaten auf die das Wort Schwerkraft nicht zu kennen scheinen. Alles ist in den Farben schwarz weiß gehalten und knistert nur so vor Magie.

Adam Sanford hat HIER übrigens eine fantastische Konzeptzeichnung des Zirkus

Isla de los Sueños  aus Caraval von Stephanie Garber

//miss-page-turner.blogspot.com/2017/05/rezension-caraval-stepahnie-garber.htmlEbenso magisch gestaltet sich die Isla de los Sueños aus dem Buch Caraval. Doch sobald hier das Spiel Caraval beginnt, gibt es nicht nur einen Zirkus, sondern eine ganze magische Stadt zu erkunden. Einmal durch diese lichtdurchfluteten Straßen schlendern, den Duft des Rosenkarussells einatmen und dem Zauber von Caraval beiwohnen, wobei ich hoffe, dass mein Aufenthalt und Spiel weniger dramatisch als Scarletts ausfallen würde *lach.

Hogwarts aus Harry Potter von J.K. Rowling

//www.carlsen.de/hardcover/harry-potter-und-der-stein-der-weisen-harry-potter-1/95770Wahrscheinlich wird dieses Buch heute etliche Male genannt werden, aber ja, auch ich warte selbst mit 24 noch auf meinen Brief aus Hogwarts. Es ist doch der Traum von fast allen von uns Buchverrückten einmal im Verwandlungsstunde von Professer McGonagall zu sitzen, unsere erste Flugstunden auf dem Besen zu absolvieren, Quidditch zu spielen, in der großen Halle zu schlemmen und in Hagrids Hütte einen Tee zu trinken. Hach schön wär‘s.

Die Scheibenwelt aus den Scheibenwelt Romanen von Tery Prattchett

//miss-page-turner.blogspot.com/2019/03/rezension-die-farben-der-magie-terry.htmlAm liebsten würde ich es wie Zweiblum in Die Farben der Magie machen und die abgedrehte Scheibenwelt als Tourist erkunden, wobei ich mir wohl einen zuverlässigeren Fremdenführer, als Rincewind suchen würde *lach Auch hier wäre wieder das Problem, dass es viel zu viel zu sehen gäbe, um alles in einem Leben zu erkunden. Oh und ich will so eine magische Truhe haben!

Askir aus Das Geheimnis von Askir Reihe von Richard Schwartz

//miss-page-turner.blogspot.com/2018/11/rezension-das-geheimnis-von-aksir-das.htmlIch gebe zu, heimelig ist das Reich Askir nicht unbedingt und eigentlich unterscheidet sie sich auch nicht so wahnsinnig von anderen High Fanatsy Welten, aber was würde ich nicht alles dafür geben, um einmal meine Helden aus der Saga kennenzulernen. Havald, Zokora, Serafine, Leandra. Ich würde sie alle nur zu gerne treffen und ihnen tausend Fragen stellen, oder auch einfach nur entspannt die Zeit zusammen verbringen.

Sharakhai aus die Zwölf Könige von Bradley Beaulieu

//miss-page-turner.blogspot.com/2018/04/rezension-die-legende-der.htmlIch hatte schon immer ein Faible für Welten und Städte, die an den arabischen Raum angelehnt sind und Sharakhai steht sinnbildlich für all die Wüstenstädte aus den verschiedensten Büchern, die ich gerne mal besuchen würde. Erreichbar nur mit Schiffen, die mit Kufen auf dem Sand fahren, voll von exotischen Düften und mit einem Basar, der voller Wunder steckt, wäre Sharakhai (trotz fragwürdige Herrscher) sicher eine Reise wert.

Die ganze Welt aus Lady Trents Memoiren von Marie Brennan

//miss-page-turner.blogspot.com/2019/05/rezension-lady-trents-memoiren-die.htmlDie Welt in der Marie Brennan ihre Geschichte spielen lässt, ist der unseren im 19. Jahrhundert ziemlich ähnlich, doch eine Sache gibt es, die man bei uns vergeblich sucht: Drachen. Und ich würde nur zu gern mit Lady Trent an meiner Seite auf Drachenexpedition gehen. Ganz egal in welches Gebiet und mit welchen Anstrengungen es verbunden wäre.

Das Antike Griechenland geschildert in Beschreibugn Griechenlands von Pausanias

Kommen wir von all der Magie zu einem realen Ort: Griechenland, allerdings würde ich nicht gerne das heutige (ok, im Urlaub das auch), sondern gerne mal das antike Griechenland erleben. All die Tempel, Heiligtümer und Städte in ihrer antiken Pracht zu bewundern, wäre für mich als ehemalige Archäologie-Studentin das non plus ultra.

Und wohin verschlägt es euch auf dieser fiktiven Urlaubsreise?