Lesezeit: 3 Minuten

Buchinfo

Andrews McMeel Publishing || Einzelband || 112 Seiten || Et.: 08.03.16 || 978-1-4494-7419-5
Möchtest du das Buch Kaufen?:
 

(Verlagstext)
Do you love networking to advance your career? Is adulthood an exciting new challenge for which you feel fully prepared? Ugh. Please go away.

These casually drawn, perfectly on-point comics by the hugely popular young Brooklyn-based artist Sarah Andersen are for the rest of us. They document the wasting of entire beautiful weekends on the internet, the unbearable agony of holding hands on the street with a gorgeous guy, and dreaming all day of getting home and back into pajamas. In other words, the horrors and awkwardnesses of young modern life. Oh and they are totally not autobiographical. At all.

I liebe es. It’s so fluffy! Der Pullover ist mit so einem Plüsch Überzug beschichtet ♥ und zusammen mit dem Motiv bekommt man schon einen Eindruck: worauf es in den Comics hinausläuft: den nerdy, cozy, faulen, planlosen Alltag von jungen Erwachsenen die gerade in den ernst des Lebens geschmissen wurden. Daher ist auch der Titel genial (°◡°♡)

Sarah Andersen alias Sarah’s Scribbles dürfte einigen vielleicht ein Begriff sein, oder zummindestens eins ihrer Comicstrips haben viele schon mal gesehen:

© Adulthood is a myth, Sarah Andersen, Andrews McMeel Publishing, S.2-3.

 
Ich selbst bin schon ein langjähriger Fan von ihr. Umso größer war meine Freude, als ihre Comicstrips zum ersten Mal gesammelt als Buch erschienen.Und es hat sich definitiv gelohnt! Neben einigen Strips, die man schon von ihrer Facebook Seite her kennt, finden sich doch in dem Buch auch allerhand Comics, die auch Fans wie mir noch neu sind.
 

Der ganz normale Alltags-Wahnsinn

Was habe ich nicht herzhaft gelacht. Der Charme in diesen Comics besteht in ihrer Banalität. Es sind fast immer Alltagssitationen dargestellt in denen sich jeder wiederfindet. Sei es das kribblige, nervöse Gefühl der Verliebtheit, Regelschmerzen oder mysteriöse Dinge wie das Innenleben der Frauenhandtaschen. Oft denkt man als Leser bei sich: “Hey das ist mir GENAUSO passiert!”, oder “Die ist genau wie ich!”.  Wie der Titel schon suggeriert finden sich in den Comic besonders Leute wie ich, in den Anfangzwanziger wieder, die mehr oder weniger planlos das Leben meistern, oder es zumindest versuchen. Aber mit ihrem herrlichen Sinn für die alltäglichen Problemchen und Wehwehchen, gewürzt mit einer ordentlichen Prise Selbstironie schafft es Sarah Andersen wahrlich jede Altersgruppe anzusprechen. Aber Bilder sagen mehr als 100 Worte:
 

 
© Adulthood is a myth, Sarah Andersen, Andrews McMeel Publishing, S.10, 27.
 
Eines möchte ich noch anmerken: Es gibt auch eine deutsche Übersetzung zu dem Buch: Erwachsen werde ich (vielleicht) später allerdings muss ich sagen, und damit stehe in laut der Amazon Rezensionen auch nicht alleine da” geht der Charme und der Witz hierbei verloren. Ich würde also absolut jedem, der sich für Sarah Andersen interessiert empfehlen, sich die englische Version zu holen. Wie verlinkt ist diese auch problemlos in Deutschland ohne Mehrkosten bestellbar. Und da es Comics sind, dürften auch diejenigen deren Englisch eingerostet ist es ohne Schwierigkeiten lesen können.

Sarah’ Scribbles sind praktisch mir und vielen, vielen anderen Menschen direkt aus der Seele gezeichnet. Es ist für jeden was dabei und es macht Spaß einfach mal über seine Alltagsprobleme herzhaft zu lachen.

Gedankenfunken
Zur deutschen Ausgabe:
Lucciola: 5/5
Seitenfetzer: 4/5